Gestatten!

„GESTATTEN“

Da ist sie, meine erste eigene Web-Seite „Gestatten“. Gestatten? warum??

Guayaquil, Ecuador, 2.2.2012

Seinerzeit, 1972/1973, hatte ich im damaligen Badener Tagblatt, der „Mutterzeitung“ der heutigen Aargauer- /  MittellandZeitung, jeweils am Freitag meine wöchentliche Kolumne, eben GESTATTEN. Zu aktuellen Themen, vorwiegend aus dem Reich der Jugendarbeit, der Kultur, der Schule und Erziehung schrieb ich damals; und ich wurde gelesen 🙂

Aus der von mir 1978 gegründeten Bau- und Verwaltungsfirma bin ich Ende 2010 ausgeschieden, ganz, habe die Firma familienintern verkauft. Dies erlaubt mir, mich wieder ganz so zu äussern, wie ich empfinde, wie ich erlebe, wie ich denke, wie ich erfahre, wie ich aufgrund von Kenntnissen, Recherchen und Erfahrungen meine, es sei richtig und entspreche der Wirklichkeit.

Ausscheiden heisst auch Abschied und Neuanfang, Abschied von Gewohntem, Aufbruch zu neuen Ufern, den Blick in die Weite geöffnet, weit über den Tellerrand hinaus. So ist auch die neue Web-Seite, meine neue e-mail-Adresse zu verstehen:

GESTATTEN, ICH MACHE MICH AUF, NICHT AUF UND DAVON, NEIN! – AUF ZU NEUEM, UTOPOS, ÜBER DIE  HÜGEL!